So stehst du früher auf als alle anderen

Image by hercegphotography

Ich stehe morgens sehr, sehr, sehr früh auf um 2h an meinem Roman zu arbeiten. An dieser Stelle werde ich es vermeiden zu erwähnen, wann genau; weil du mich dann vielleicht für verrückt hältst (ich gehe vorher noch zum Sport).

 

Aber warum?

Weil morgens meine kreativen Neuronen einfach unglaublich aktiv sind. Da fallen mir die besten crazy Wendungen in Storys ein und ich liebe es einfach wenn draußen noch keine Autos auf den Straßen sind und die ersten Sonnenstrahlen meine Tastatur kitzeln, so dass sie leise vor sich hin kichert. 

 

Ich behaupte an dieser Stelle auch einfach mal, dass es vielen so geht und sie die innere Lerche in sich zwar spüren, sie aber auf Grund von (…) insert random Gesellschatsrhythmus (…) nicht fliegen lassen. Wenn du also denkst, du hast einen Lebenstraum zu erfüllen und du brauchst dafür deine Ruhe, dann solltet du früher aufstehen und dich im Schlafanzug an die Arbeit machen!

Image by hercegphotography

Regeln zum lerchentum [1]

Geh früh ins Bett

Das ist die wichtigste Regel von allen. Mach eine feste Zeit aus wann du ins Bett gehst, rechne 7-8h vor der Zeit an der du aufstehst nach hinten und lege dich da ins Bett. Wirklich.

Fang klein an und arbeite dich viertelstündlich nach vorne

Es macht keinen Sinn den Wecker gleich am Anfang auf 05.00 zu stellen. Wenn du dann um 21.00 im Bett liegt, kannst du nicht schlafen, weil der Rhythmus nicht gefestigt ist.

Arnold Schwarzenegger sei dein Weckruf

Besorge dir die Motivationsrede von Arnold Schwarzenegger oder einem schreienden Trainer/Coach der Bodybuilder/Footballer/Eiskunstläufer antreibt und stelle ihn dir als Klingelton für den Weckruf ein.

Sobald du aufwachst machst du das Licht an

Das ist zwar echt hart, aber muss sein. Sonst snoozelst du ewig vor dich hin.

Das Einschlafproblem

Lässt sich lösen in dem du dir abgewöhnst, abends im Bett zu lesen, ständig Whats App/Facebook/Instagram zu checken oder noch zu telefonieren. Oh und Gardinen! Gardinen, Gardinen, Gardinen! 

Weitere Tipps zum schnelleren Einschlafen findest du auch hier.

Feste Routinen

Sobald du das Bett verlässt, muss sich eine feste Routine etablieren, die man gefahrlos im Halbschlaf absolvieren kann und die hilft wach zu werden. Geh erst duschen oder setz Kaffee auf, das hilft dir klar zu kommen.

Image by hercegphotography



Anmerkungen

[1]: Lerche nennt man Menschen die früh wach sind bzw. früh aufstehen (Pendant zu Eule). 

Hat dir der Artikel gefallen?

Hier bin ich auch unterwegs:

Weiterführende Links

Produktempfehlungen

* Affiliate Links. Das bedeutet, dass über die Links generierter Umsatz (je nach messbaren Erfolg) Provision ausgezahlt wird. Der Link ist lediglich ein Vorschlag damit du dir das Produkt mal anschauen kannst.

Text: Herr LÿÐmann*

Bildmaterial: hercegphotography**

* Online Marketing für Selbstständige, Blogger, Künstler und kleine Unternehmen.

**Alle Bilder sind auch als Holzdruck oder auf Leinwand verfügbar!